Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

GENAPLAN informativFreitag, 13. Oktober 2017

GENAPLAN informativ
Informationen für Ihre Vermögensnachfolge

Sehr geehrte Damen und Herren,

auch wenn der Sommer 2017 für das kommende Wochenende sein letztes Gastspiel angekündigt hat, sieht es vielerorts inzwischen herbstlich aus. 

Sehen wir nach London! Dort fallen sogar die Buchstaben wie welke Blätter von der Wand. Daher erfahren Sie in der heutigen Ausgabe von GENAPLAN informativ, welche Folgen der Brexit für Ihre Nachfolgeplanung haben kann.

Jamaika scheint bald ohne lange Flugzeit erreichbar. 57 Prozent der Deutschen halten ein mögliches Regierungsbündnis aus Union, FDP und Grünen für wünschenswert*. Erfahren Sie in meinem Artikel, was ein Jamaikabündnis für die Erbschaftsteuer erwarten lässt.

Noch zehn Wochen ist Zeit für Weihnachtseinkäufe! Wie Sie mit einer Kettenschenkung wertvolles Geld sparen können, fasse ich Ihnen in einem Beispiel zusammen.

Einen genussvollen Herbst und herzliche Grüße
Ihr Ralf Niederdränk

P.S.: GENAPLAN informativ fördert den Dialog mit Ihnen zu relevanten Themen der Nachfolgeberatung, die Ihnen nutzen sollen. Kurz, knapp und verständlich. Mehr Details erfahren Sie auf Wunsch per Mausklick.

Ihr Feedback und Themenwünsche sind mir sehr willkommen. Nutzen Sie einfach den Feedback-Button hierfür!

Ralf Niederdränk, GENAPLAN Gründer und Geschäftsführer

Achtung: Brexit!

Brexit Der bevorstehende Brexit kann viele unangenehme Auswirkungen auf das Vermögen in der Nachfolgeplanung haben.

Da seriöse Vorhersagen über den Ausgang der Brexit-Verhandlungen zurzeit noch nicht möglich sind, sollten die möglichen Szenarien jetzt analysiert und ggf. erforderliche Maßnahmen noch vor dem Brexit durchgeführt werden

Die Pflichtlektüre für Immobilieneigentümer, Unternehmer und Wertpapieranleger finden Sie hier.
Mehr erfahren...

Jamaika: Entwarnung für Erbschaftsteuer

GENAPLAN informativ hat die Positionen der möglichen Koalitionspartner zur Erbschaftsteuer untersucht.

Unser Fazit: 
Jamaika ist kein Damoklesschwert für Erben und Unternehmer. Mehr erfahren Sie hier.

Ob die aktuellen Verschonungsregeln für Betriebsvermögen jedoch langfristig Bestand haben werden, wird nicht durch die zukünftige Bundesregierung, sondern durch das Bundesverfassungsgericht entschieden werden.

In jedem Fall bleiben die Regeln des Erbschaftsteuergesetzes so komplex, dass Vermögende bei der Gestaltung ihrer Nachfolgeplanung kaum ohne professionelle Beratung auskommen.
Mehr erfahren...

Kettenschenkung: ein schmuckes Gestaltungsinstrument


Die Weihnachtszeit steht vor der Tür!

Wußten Sie, dass Bargeld mit 51 Prozent das beliebteste Geschenk der Deutschen ist? Schmuck und Uhren stehen mit 18 Prozent nur auf Platz 6 der Wunschliste*.

Bei größeren Geschenken kann viel Geld sparen, wer bei der Vermögensnachfolge alle Familienmitglieder mit einbezieht und so die steuerlichen Möglichkeiten einschließlich „Kettenschenkungen“ voll ausnutzt. Denn unterschiedliche Freibeträge und Steuersätze für Erbschaften und Schenkungen lohnen eine gezielte Planung. Ein Beispiel finden Sie hier.

Mit der gesparten Erbschaft- und Schenkungssteuer lassen sich bestimmt viele wertvolle Weihnachtspräsente finden!

*) Quelle: Statista

Mehr erfahren...

Wie gefällt Ihnen GENAPLAN informativ? Haben Sie Themenwünsche? Wir freuen uns auf Ihr Feedback!
Ihr Feedback

Sie haben eine Ausgabe von GENAPLAN informativ verpasst oder suchen nach einem bestimmten Thema?
Zum Archiv

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

GENAPLAN Gesellschaft für Nachfolgeplanung mbH
Ralf Niederdränk
Neuer Wall 10
20354 Hamburg

Telefon 0151/51275551
mail@genaplan.de
www.genaplan.de